Aufbewahrung daheim

kartoffeln kühlschrank | © Land schafft Leben, 2019

Dunkel, kühl, vier bis zehn Grad, gut belüftet und trocken - so werden Kartoffeln optimalerweise daheim aufbewahrt. Am ehesten treffen diese Eigenschaften auf einen dunklen Keller zu. Im Wohnbereich empfiehlt sich der Kühlschrank, aber nur, wenn er nicht kühler als vier Grad ist. Ansonsten wandelt sich die Kartoffelstärke in Zucker um, was zu einem unangenehmen Geschmack führt. Beim anschließenden Erhitzen über 120 Grad entsteht das wahrscheinlich krebserregende Acrylamid. Da sich Acrylamid also erst beim Backen, Braten, Frittieren oder Rösten bildet, sind gekochte oder gedünstete Kartoffeln frei davon. Wegen der Stärke-Umwandlung in Zucker sollte man auch rohe Kartoffeln nicht einfrieren.

Was tun mit keimenden Kartoffeln?

© {{en|Potato sprouts}} {{be|Расткі бульбы}} {{ru|Ростки картофеля}} Photo made by [http://flickr.com/photos/donnamarijne/ Donna] and uploaded to [http://flickr.com/photos/donnamarijne/152531000/ flickr.com] on May 24, 2006. {

Kartoffeln, aus denen ein paar Keime wachsen, braucht man nicht gleich entsorgen. Man kann die Keime auch einfach wegschneiden. Wichtiger ist die Konsistenz der Kartoffel. Sie sollte prall und fest sein. Sind Kartoffeln bereits schrumpelig und weich, sollte man sie in den Bio-Abfall geben. Dann haben sie meist auch schon das leicht giftige Solanin gebildet.

> Solanin und Chaconin

Was tun mit Verfärbungen an Kartoffeln?

Sind Kartoffeln an der Schale oder im Inneren verfärbt, muss man sie nicht gleich wegwerfen.

Verfärbung Empfehlung
Grüne Stellen im Inneren und an der Schale großzügig wegschneiden; Enthalten das leicht giftige Solanin.
Graue Verfärbungen des Kartoffelfleisches nach dem Kochen mitessen - kein Schaden; Hat physikalische Gründe.
Silbergraue Flecken an der Schale Wegschneiden, auch wenn gesundheitlich unbedenklich; Es handelt sich um Silberschorf, eine für den Menschen harmlose Pilzerkrankung.
Braune bis schwarze Flecken an der Schale Wegschneiden, auch wenn gesundheitlich unbedenklich; Es handelt sich um die für den Menschen harmlose Pilzerkrankung Rhizoctonia solani.

 

Kochen und Schälen