Neuer Report: Rind aus Österreich

Wer nichts weiß, muss alles essen

#170 Der Nino vom Chianinahof

Von Berlin auf den „Chianinahof“ im steirischen Dobl: Nicht nur die Geschichte von Nino Sifkovits und seiner Frau Cheyenne Ochsenknecht ist unkonventionell, auch ihr Zugang zur Lebensmittelproduktion. „Ich brauche kein ‚Bio‘, ich brauche eigentlich nichts. Ich bin einfach der Nino vom Chianinahof und produziere das – für mich – geilste Fleisch“, erzählt er in der neuen Podcastfolge. Hör‘ rein und erfahre, warum die Weinbranche Nino und Cheyenne als Vorbild dient und welche Rolle die Doppelmoral der Konsumentinnen  und Konsumenten bei den aktuellen Bauernprotesten spielt!

Social Media