Land schafft Leben als Bildungeinrichtung

Mission Statement

Jeder Mensch hat ein Grundrecht, zu erfahren, wie Lebensmittel hergestellt werden und welchen Einfluss seine Konsumentscheidung auf den Körper, die Umwelt und unseren Lebensraum hat. Denn nur so kann er eigenverantwortlich wertebasierte und bewusste Konsumentscheidungen treffen. Im Rahmen unserer Bildungsarbeit unterstützen und servicieren wir Pädagog*innen dabei, Kinder und Jugendliche auf diesem Weg zu begleiten.
  

Ein Grundverständnis dafür, wie unsere Lebensmittel hergestellt werden und was wir mit unseren Konsumentscheidungen in unserem Körper, der Umwelt und unserem Lebensraum bewirken, ist unserer Meinung nach genau so wichtig wie das Einmaleins oder sinnerfassendes Lesen. Die Lehrpläne sehen aber leider etwas anderes vor: Fächer, die die Ernährungs- und Konsumbildung fördern, findet man immer seltener in den Stundentafeln, obwohl sie doch eigentlich immer wichtiger werden sollten.

Wir von Land schafft Leben wollen das ändern. Deshalb statten wir Pädagog*innen und andere Multiplikator*innen mit dem notwendigen Werkzeug aus, um Lebensmittelwissen und Ernährungsbildung wieder einen höheren Stellenwert geben zu können – für eine eigenverantwortliche und konsumkompetente Gesellschaft, die weiß, was sie isst.

Warum wir Lebensmittelwissen vermitteln

Dass wir unsere Nahrungsmittel heute weitgehend aus dem Supermarkt beziehen und kaum noch selbst produzieren, hat zu einer Entfremdung zwischen Konsument*in und Produzent*in geführt. Doch nur, wer ein entsprechendes Wissen um die Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln hat, kann seine Konsumentscheidung auch bewusst treffen. Wir von Land schafft Leben zeigen Konsument*innen transparent und durchgängig, wie Lebensmittel in Österreich produziert werden. Von der Landwirtschaft über die Verarbeitungsbetriebe bis in die Gastronomie und den Handel beleuchten wir die gesamte Wertschöpfungskette und bereiten Informationen neutral, transparent und leicht verständlich für die unterschiedlichen Schulstufen auf.

Warum wir Ernährungsbildung anbieten

Unausgewogene Ernährung ist eine der Ursachen für viele Zivilisationskrankheiten. Übergewicht als Resultat einer falschen Ernährungsweise ist ein ernstzunehmendes Problem – und das bereits bei Kindern und Jugendlichen: In jeder österreichischen Schulklasse sitzen mittlerweile durchschnittlich zwei adipöse Kinder, über ein Viertel der Kinder zwischen fünf und neun ist übergewichtig. Indem wir über die Auswirkungen der Ernährung auf Gesundheit und Wohlbefinden aufklären, geben wir den Menschen das notwendige Werkzeug, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken und ihre Gesundheit eigenverantwortlich zu fördern.

Warum wir Konsumkompetenz fördern

Wir alle konsumieren Lebensmittel und tragen mit unserem Konsum Verantwortung: Verantwortung für unseren Lebensraum, für unsere Gesundheit und nicht zuletzt für alle, die an der Herstellung unserer Lebensmittel beteiligt sind – sei es Mensch oder Tier. Wir von Land schafft Leben fördern mit unserer Bildungsarbeit die Eigenverantwortung und liefern Wissen, das wertebasierte und bewusste Konsumentscheidungen möglich macht.

Wie wir arbeiten

So entsteht Lebensmittelwissen

Alle von uns aufbereiteten Informationen basieren auf den Ergebnissen umfangreicher wissenschaftlicher Recherchen, die von unserem eigenen Recherche-Team durchgeführt werden. Bis zu zwei Jahre dauern die Recherchen heimischer Lebensmittel wie etwa Milch, Brot oder Schwein an. Detaillierte Hintergrundberichte setzen die einzelnen Themen in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext: Dabei geht es etwa um Kälbertransporte, Lebensmittelverschwendung oder Biodiversität.

So finden Lebensmittelwissen und Ernährungsbildung ihren Weg in die Bildungseinrichtungen

Die gewonnen Informationen werden von unseren Pädagog*innen im methodisch-didaktischen Kontext für alle Schulstufen aufbereitet und stehen als Unterrichtsmaterial und als Workshop-Designs auf unserer Bildungsplattform (LINK) kostenlos zum Download zur Verfügung. Videos, Infografiken, Factsheets und weitere multimediale Inhalte bieten sich ergänzend zum Einbau in den Unterricht an. Außerdem bieten wir Fort- und Weiterbildungen für Pädagog*innen und Lebensmittelinteressierte an.

Unsere Ziele

Das erreichen wir mit unserer Arbeit

  •  Wir schaffen ein neues Wertebewusstsein für österreichische Lebensmittel und fördern so die Eigenverantwortung von Kindern und Jugendlichen in ihren Konsumentscheidungen.
  •  Wir geben Menschen das notwendige Wissen für einen ausgewogenen, gesundheitserhaltenden und nachhaltigen Ernährungsstil.
  •  Wir fördern das Verständnis für die Zusammenhänge in der Lebensmittelproduktion entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Eine kritische Herangehensweise und Detailgenauigkeit sind uns dabei besonders wichtig.
  •  Wir schaffen ein erhöhtes Bewusstsein für den Arbeits- und Ressourceneinsatz in der österreichischen Landwirtschaft und den Beitrag der Lebensmittelproduktion zur Erhaltung unseres Lebensraums.