Image: Gesund und aus Massentierhaltung

© Land schafft Leben, 2016

In keinem Land ist Putenfleisch so beliebt wie in Österreich. 2,6 Kilo isst ein Österreicher im Schnitt pro Jahr. Nicht das klassische Wiener Schnitzel, aber eine beliebte Variante davon verwendet Putenfleisch. 55 Prozent kaufen Putenfleisch, weil sie es für “gesund” halten, 62 assoziieren damit “fettarm” und 58 eine “einfache Zubereitung”. Das Image von Geflügelfleisch ist dennoch nicht das beste. Jeder zehnte Fleisch-Konsument assoziiert laut einer Befragung der AMA-Marketing mit Geflügelfleisch den Begriff “Antibiotika”, neun Prozent verbinden Geflügel mit “Massentierhaltung”. Von jenen Konsumenten, die heute weniger Putenfleisch als noch vor fünf Jahren kaufen, gaben 72 Prozent als Grund an: “Weil ich glaube, dass die Tiere nicht artgerecht gehalten werden.”