Wer stellt Butter her?

Den Großteil der in Österreich konsumierten Butter produzieren heutzutage Molkereien. Sie verwenden mit seltenen Ausnahmen heimische Milch. Die modernen Buttermaschinen sind teuer, rechnen sich erst mit großen Produktionsmengen und sehen weltweit ähnlich aus. Größte Bedeutung am Weltmarkt hat Neuseeland, das fast 16-mal so viel Butter exportiert wie Österreich produziert. 

Fast alles von Molkereien

molkerei | © Land schafft Leben, 2016

Etwa 34,5 Millionen Kilo Butter werden in Österreich pro Jahr produziert. Den Löwenanteil stellen die Molkereien her. Butter aus Sennereien, von Almen und Bauernhöfen ist ein Nischenprodukt. Klarer Marktführer ist die Genossenschaft Berglandmilch. Sie produziert in Aschbach in Niederösterreich 50 Prozent der österreichischen Butter. Niederösterreich ist mit 63 Prozent mengenmäßig der bedeutendste Butterproduktionsstandort in Österreich. 

Butterproduktion wurde in 30 Jahren weniger

Der Pro-Kopf-Verbrauch blieb mit gut 5 Kilo etwa gleich, die Produktion auch. Nur im Vergleich jahrzehntealter Produktionszahlen erkennt man einen leichten Rückgang in der Produktionsmenge. Insgesamt ist die Butterproduktion in den vergangenen 30 Jahren gesunken. 

butter produktion | © Land schafft Leben, 2016