Zuckersüßes Stollenkonfekt mit Preiselbeeren und Kürbiskernen – ein Rezept zum In-den-Advent-starten

30.11.2017

Den ersten Schnee hat es bei uns in den Bergen ja schon Mitte November gegeben. Und interessant, wie diese kleinen Flöckchen einen ganz unbemerkt in Weihnachtsstimmung versetzen. Da lässt sich dann schon mal leises Weihnachtslieder-Geträllere im Büro vernehmen. Die logische Konsequenz war natürlich ein starkes Verlangen nach Weihnachtskeksen. Gesagt, getan.

Dieses Jahr haben wir uns ein bisschen Unterstützung geholt. Nämlich von unserer Renate, Herrin der Zahlen. Unsere Buchhalterin ist nämlich gelernte Konditorin. Wir Schleckermäuler haben uns also auf den Weg zu Renate gemacht. Zurückgekommen sind wir mit einem glückseligen Lächeln (quasi Zuckerkoma) und einer vollen Keksdose (in der mittlerweile natürlich gähnende Leere herrscht). 

Ganz besonders ins Schwärmen gekommen sind wir beim Stollenkonfekt mit Preiselbeeren und Kürbiskernen. Aber Achtung! Es schmeckt schon der Teig so köstlich, dass man kaum die Finger davon lassen kann. Wir sprechen aus Erfahrung :-)

Zutaten für ca. 2 Bleche Stollenkonfekt:

  • 150g getrocknete Preiselbeeren (die müssen über Nacht eingelegt werden)
  • 3 EL Rum
  • 3 EL Orangensaft
  • 100g weiche Butter
  • Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 75g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150g Magertopfen
  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL gemahlenen Ingwer
  • 60g gehackte Kürbiskerne
  • 80g geschmolzene Butter
  • Staubzucker zum Bestäuben

 

Die Zutaten auf einen Blick

 

Renate hat am Vorabend schon ein paar Vorbereitungen getroffen:

  • Die Preiselbeeren mit dem Rum und dem Orangensaft in einer Schüssel vermischen und über Nacht ziehen lassen.

 

Und das haben wir unter Renates wachsamen Augen gemacht:

  • Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und der abgeriebenen Zitronenschale schaumig aufschlagen.
  • Den Topfen unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver, Kardamom und Ingwer zugeben und vermischen.
  • Preiselbeeren und Kürbiskerne dazugeben und den Teig kneten. In Frischhaltefolie einpacken und ein paar Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Einstweilen den Backofen auf 180°c Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig teilen und in etwa 2cm starke Teigröllchen ausrollen. Renate macht uns das im Video vor.  

  • Von den Teigröllchen mit einer Teigkarte etwa 1cm dicke Stücke abtrennen und diese auf‘s Backblech geben, so wie Julia im Video.

 

  • Ab ins Rohr mit dem vollen Blech und auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen.
  • Wenn das Stollenkonfekt fertig gebacken ist, das Blech herausnehmen und die noch warmen Stücke mit flüssiger Butter bestreichen und anschließend dick mit Staubzucker bestreuen.

Am besten wäre es, das Stollenkonfekt etwa 3-4 Tage gut verschlossen in einer Dose aufbewahren, bevor man es verzehrt. Dann können sich die Gewürze nämlich richtig gut entfalten. Gelingt nur manchmal nicht… :-)

Wir wünschen euch eine wunderschöne und süße Adventzeit!

Steffi & Julia mit Renate
 

Tags